DE / EN

 

7. Juni 2014 bis 8. Februar 2015 - Ausstellung "Gestickte Moral"
Gestickte Moral. Spruchtücher zwischen Tradition, Rollenzuschreibung und Illusion. Eine Ausstellung im Frauenmuseum Österreich.

Spuchtücher sind aufschlussreiche kultur- und frauenhistorische Dokumente. Sie erzählen von Rollenfestschreibungen, von menschlichen Beziehungen als Wunschbild, Realität oder Bürde.
Für die Ausstellung im Frauenmuseum wurden hunderte Spruchtücher gesammelt und aus den (doppel-)mo-ralischen Appellen und Ermahnungen zu Fleiß, Frömmigkeit und Sparsamkeit Bilder einer untergegangenen Welt rekonstruiert.

Laufend erweitert wird die Ausstellung durch Positionen zeitgenössischer Künstlerinnen, die sich in ihrem Werk mit Bild-Text-Kontexten auseinandersetzen, z.B. Flurina Badel, Zsófi Pittmann, Barbara Aida Husar oder Christine Lederer. Kuratiert von Stefania Pitscheider Soraperra

mehr zur Ausstellung: http://www.frauenmuseum.at/




<<

by moxi