DE / EN

 

6 September - Podium TEXTIL-KUNST
Sankturbanhof Sursee

 

mit
Simone Töllner, Kunsthistorikerin
Flurina Badel, Künstlerin
Nesa Gschwend, Künstlerin


«Menschsein heisst Leben mit Stoff. Unser Kontakt mit Textilien reicht buchstäblich von dem Moment, da wir das Licht der Welt erblicken – wenn wir mit saugfähigen Tüchern abgewischt und unser nun nackter Körper eingemummt wird – bis zu dem Punkt, da man uns, in ein Leichentuch gehüllt, zur letzten Ruhe bettet. Gleichgültig woher wir kommen, wir haben tagtäglich mit Textilien zu tun. Gewebtes, Gewirktes, Gestricktes hilft zu überleben.» (Beverly Gordon, in: Kunst & Textil, 2014)

Ausgehend von der derzeitigen Ausstellung im Sankturbanhof sollen Aspekte zwischen Kunst und Textil in einer Table Ronde mit Simone Töllner, Kunsthistorikerin, Flurina Badel, Künstlerin, und Nesa Gschwend, Künstlerin, diskutiert werden: inwiefern spielen Textilien eine zentrale Rolle in unserem Leben? Kann das textile Handwerk als eine komplexe Sprache des Körpers gesehen werden? Wie werden Textilien in den verschiedenen Kulturen wahrgenommen? Gibt es so etwas wie eine universale Sprache im Textilen, einen Lebensfaden?

Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind und angeregt mitdiskutieren! Im Anschluss sind Sie herzlich zum Apéro eingeladen.

Sankturbanhof Sursee
Nesa Gschwend -c-o-n-n-e-c-t-e-d-
13. Juni bis 4. Oktober 2015 / Mi bis Fr 14–17 Uhr / Sa/So 11–17 Uhr

Theaterstrasse 9 / 6210 Sursee / T 041 922 24 00




<<

by moxi